Firma

Uhren & Juwelen

Atelier

Uhrenmuseum

Dienstleistungen

Aktuelles

Kontakte



Vokabulare

A B C | D E F | G H I J | K L M | N O P | Q R S | T U V | W X Y Z


Anker
Der Anker stellt in einem Armbanduhrwerk die Verbindung zwischen Räderwerk und Unruh her. Es ist ein kleiner zweiarmiger Hebel, dessen Enden abwechselnd in das Ankerrad greifen. Das Ankerrad drückt den Anker zur Seite und dieser überträgt die Energie mit seiner Ankergabel auf die Unruh.

Ankerrad
Das Ankerrad bildet zusammen mit dem Anker die Hemmung. Es ist das letzte Rad im Räderwerk einer Uhr und dreht sich mit der höchsten Geschwindigkeit. Das Ankerrad ist von seinem Aussehen her eigentlich kein Zahnrad im herkömmlichen Sinne. Seine Zähne sind fast eckig gefräst. Man spricht auch von Kolbenzahnhemmung. Aber nur diese besondere Form der Zähne erlaubt eine Kraftübertragung auf den Anker.

Automatische Uhren
Meist kurz Automatik genannt. Diese Uhren ziehen sich durch die Armbewegung selbsttätig auf. Dies geschieht, indem eine Schwungmasse durch die Bewegungen dreht oder pendelt. Eine Wechslervorrichtung sorgt dafür, daß sich das Aufzuggetriebe immer in gleicher Richtung dreht und die Zugfeder
spannt. Eine Rutschkupplung (langsam nachgleitendes Federende) sorgt dafür, daß die Zugfeder nicht überspannt wird.



Breguet-Spirale
Diese nach ihrem Erfinder, dem franko-schweizer Uhrmacher Abraham Louis Bréquet, benannte Unruh-Spirale verhindert ein einseitiges Ausschwingen der Spirale, was zu Ungenauigkeiten führen würde. Der letzte Umgang dieser Spirale wird hochgebogen und verläuft in einer genau berechneten Kurve über den übrigen Spiralumgängen. Dadurch kann die Unruhspirale sich nach allen Seiten gleichmäßig ausdehnen.

Brücke
Trägt die oberen Lager von Rädern oder des Ankers. Die «Brückenpfeiler» werden auf gegenüberliegenden Seiten der Werkplatte mit Stiften fixiert und verschraubt.



Chronograph
(griech. Zeitschreiber). Eine Uhr mit Zusatzeinrichtungen zum Messen von Zeitintervallen, z.B. Minuten, Halbstunden, Stunden und Zwischenzeiten.

Chronometer
Der Begriff Chronometer ist geschützt und darf nur für Uhren verwendet werden, die eine amtliche Prüfung bestanden haben. Während der Prüfung, die 16 Tage dauert, wird die Uhr in verschiedenen Lagen bei unterschiedlichen Temperaturen geprüft. Wenn dabei die vorgeschriebenen Toleranzen nicht überschritten werden, wird ein Gangschein ausgestellt.

Beyer Uhren & Juwelen
HomeEnglish

PräsentationUhrenatelierGoldschmiedePflege
PräsentationPhilosophiePortraitChronologieStellenangebote
NewsVeranstaltungenMedienechoWerbung
Anschrift / LageplanLadenlokalKatalogeÖffnungszeitenZahlungsmittel
Service-Gold-KarteServiceleistungenReparaturenLinks BrancheVokabulareTourist-Info
UhrenJuwelenMesse-NeuheitenAntike UhrenGeschenkideen
PräsentationPortraitSammlungNeuerwerbungenRent-a-MuseumInformationen